Whatsapp, Facebook und Co.

Kinder verbringen heute mehr Zeit vor elektronischen Bildschirmgeräten als jemals zuvor. Smartphone, Nintendo, Playstation, Computer, Fernseher usw. Statt reden, spielen und toben mit  Geschwistern, Freunden und Eltern verbringt eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen einen großen Teil ihrer wichtigen Entwicklungs- und Erfahrungszeit in einer virtuellen Welt, die mit dem wirklichen Leben oft nur wenig zu tun hat.

Für immer mehr Kinder und Jugendliche ist das internetfähige Smartphone das Kommunikationsmedium der ersten Wahl. Man kann dort Spaß haben, sich selbst darstellen, neue Leute kennen lernen, alte Freunde wiederfinden und vieles mehr.
Es gibt aber auch jede Menge Gefahren und Risiken: Was geschieht mit persönlichen Informationen? Wer liest sie? Werden sie irgendwann gelöscht oder bleiben sie für alle Ewigkeit im Netz?

Was heute aus einer Laune heraus ins Netz gestellt wird, ist morgen vielleicht peinlich und kann in einigen Jahren ernsthafte Probleme bereiten. Aber für Einträge und vor allem auch für Bilder (Saufgelage und sonstige Peinlichkeiten) gibt es leider keine Löschtaste. Was einmal ins Netz hochgeladen wurde, bleibt so vielleicht ewig im Umlauf und kann jederzeit wieder auftauchen.

Über diese und andere Gefahren im Netz klären wir Sie gerne auf. Ob Jugegndgruppe, Sportverein oder Schulklasse.

Informationen, Tips und Ratschläge gibt es auch hier:

www.klicksafe.de

www.datenschutz.rlp.de

www.mkn-online.de

www.watchyourweb.de

www.jugendschutz.net.

schau-hin.info